Gesellschaftliches Engagement

Der Flughafen und seine regionalen Projekte

Als verantwortungsvoller Nachbar unterstützt die FMG seit 25 Jahren verschiedene Einrichtungen und Initiativen in der Region. Von Finanz- und Sachmitteln profitierten mehr als 750 Projekte, die den fünf Sponsoring-Säulen des Flughafens zuzuordnen sind: Bildung, Soziales, Sport, Kultur und Natur. Mit dem »Regionalsponsoring auf Initiative von Mitarbeitern« startete die FMG 2017 eine neue Aktion: Konzernmitarbeiter schlugen Vereine oder gemeinnützige Einrichtungen für eine finanzielle Unterstützung vor, bei denen sie selbst ehrenamtlich tätig waren. Nach einem vielversprechenden Auftakt mit rund 50 realisierten Projekten wird die FMG die Aktion auch im nächsten Jahr fortsetzen. 2017 rief der Airport den »NachWuchsWald« ins Leben: Für jedes neugeborene Kind einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters im Flughafen München Konzern wird im »Weltwald« bei Freising künftig ein Baum gepflanzt werden. Das Projekt fand erstmals 2017 für die Geburtenjahrgänge 2015 und 2016 statt und soll jährlich wiederholt werden.

Der Flughafen München unterstützte viele Projekte in der Region, die Schülern bei der Berufswahl helfen und ihre Talente fördern sollen.

Arbeitskreis »SchuleWirtschaft«

Zum Arbeitskreis »SchuleWirtschaft« gehören neben der Flughafen München GmbH auch Direktoren umliegender Schulen, regionale Unternehmen und Handwerksbetriebe sowie Vertreter der Arbeitsagentur. Das erklärte Ziel dieses ehrenamtlichen Netzwerks ist es, jungen Menschen den Übergang von der Schule ins Arbeitsleben zu erleichtern.

»Jugend forscht« am Airport

Als Pate und Organisator des Regionalwettbewerbs »Jugend forscht/Schüler experimentieren« unterstützt der Flughafen München den Nachwuchs mit besonderen Begabungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. An der Veranstaltung, die im Februar 2017 unter dem Motto »Zukunft, ich gestalte sie« stattfand, nahmen 120 Nachwuchserfinder teil.

»Girls’ Day/Boys’ Day«

Über 150 Schülerinnen und Schüler lernten im April 2017 bei der bundesweiten Aktion »Girls’ Day/Boys’ Day« die vielfältigen Ausbildungsangebote des Münchner Airports kennen. Mädchen erfuhren mehr über ihre Perspektiven in den Bereichen Handwerk, Technik, IT und Naturwissenschaften, Jungen erhielten Einblicke in die Berufsfelder Erziehung, Bildung, Gesundheit und Soziales.

Der Flughafenverein – mit Sicherheit für eine gute Sache

Der Flughafenverein München e.V. ist erneut mit der wichtigsten Güteauszeichnung des deutschen Spendenwesens ausgezeichnet worden. Die Hilfsorganisation führt nun seit zwei Jahren als eine von rund 230 Organisationen das »DZI-Spendensiegel« als Beleg dafür, dass der Verein mit den ihm anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht. Außerdem hat er eine Auszeichnung vom ukrainischen Generalkonsul für die besondere Hilfe für das ukrainische Volk erhalten. Neben einer Vielzahl von »stillen Hilfen« und der Erfüllung von Herzenswünschen schwer kranker Kinder engagiert sich der Flughafenverein in der regionalen Jugend-, Alten- und Flüchtlingshilfe sowie regelmäßig auch im Ausland. So wurden bereits zum achten Mal circa 15 Tonnen gespendete Hilfsgüter nach Lettland transportiert und darüber hinaus auch Krankenhäuser und Heime in der Ukraine und in Rumänien mit dringend benötigten medizinischen Geräten und Sachspenden versorgt.

Ihre Meinung zählt!

Was gefällt Ihnen am Bericht und was könnten wir noch verbessern? Geben Sie uns Ihr Feedback! Ihre Anregungen und Tipps helfen uns, den Bericht zu optimieren.